Kanalsanierung Wohngebäude im Kerngebiet Münchens, Maronstraße

Planung der Sanierungsmaßnahmen von Regenwasser- und Abwasserentsorgung
Foto Keller
Dienstleister

R & H Umwelt GmbH

Schnorrstraße 5A / 90471 Nürnberg
Telefon: 0911 86 88-10
Projekt
Ort der Ausführung: Maronstraße, München, Bayern, Deutschland, Europa
Zeitraum: Dez 2012 - Feb 2014
Zuständiger Firmen-Standort: Niederlassung Süd, Feldkirchen
Beschreibung

Entsprechend der Entwässerungssatzung der Landeshauptstadt München ist die Dichtheit und Funktionsfähigkeit der bestehenden Grundstücksentwässerungsanlagen nachzuweisen. Die betroffenen 11 Mehrfamilienhäuser, 4-Stockwerke hoch, liegen im zentralen Bereich Münchens bei der Maronstraße.

Eine Erneuerung der bestehenden Grundleitungen war aus wirtschaftlichen Gründen nicht sinnvoll. Darum wurden die Anschlüsse der bestehenden Fallleitungen abgehängt und über neue Sammelleitungen im Kellergeschoss der öffentlichen Kanalisation zugeführt. Das Entwässerungssystem wurde innerhalb der Kellergeschosse bis zum Kontrollschacht von einem Mischsystem in ein Trennsystem umgestaltet.

Die Anschlussleitungen, ab dem Kontrollschacht zum öffentlichen Kanal,  wurden per Liningverfahren saniert.

 

Leistungen nach HOAI: 1-9 (Ingenieurbauwerke), örtliche Bauüberwachung

Kosten: ca. 380.000 € netto Baukosten, ca. 43.000 € netto Honorarkosten

Entwässerungseigenschaften
Erschließungsziele: Wohnsiedlung, Mehrfamilienhaus
Abwasserart: Braunwasser, Niederschlagswasser
Kanalsystem: Mischsystem
Methode: Grabenloser Kanalbau
Entwässerungsart: Freispiegelrohrleitung
Leitungsmaterialien: Guss
Nennweite DN: 150 mm
Netzlänge: 950 m
Anzahl Einleitstellen: 50 Stück
Regenentlastungs-
bauwerke:
Regenklärbecken, Regenrückhaltebecken
Details zu den erbrachten Leistungen
  • Planungsumfang Schmutz-/ Regenwasser

    Viele alte Grundleitungen wurden verfüllt und neue Sammelleitungen an den Kellerwänden montiert und zum Revisionsschacht geführt (ca. 950 m DN 100 bis 150 GGG im Trennverfahren)

  • Planungsumfang Sanierung

    Grabenlose Sanierung der Grundleitungen mittels Inliner (ca. 110 m DN 150 GG)

  • Besonderheiten

    Trennverfahren Schmutz- und Regenwasserleitung bis kurz vor Revisionsschacht, enge Abstimmung mit Münchner Stadtentwässerung (MSE)

Auftraggeber

GWG Städtische Wohnungsgesellschaft München mbH

Branche: Haus- und Grundstücksverwaltungen
Heimeranstraße 31
80339 München
Referenz bestätigt am 24.07.2014 durch Herr Weineck
Referenzprojekt-Präsentation
Referenz weiterempfehlen

Weitere Referenzen des Unternehmens R & H Umwelt GmbH

Zur Beta einladen